Ausbildung von E-TutorInnen zur Unterstützung von Lehrenden bei der Nutzung digitaler Lehr-Lernressourcen

Dieses umfangreiche Seminar ist speziell für studentische Hilfskräfte konzipiert, die Lehrstühle bei der digital gestützten Lehre unterstützen sollen. Es unterstützt studentische Hilfskräfte dabei, die vielfältigen Möglichkeiten von digital gestützter Lehre kennenzulernen und anschließend mit den Lehrenden gemeinsam umzusetzen. Die Bandbreite von digital gestützten Elementen kann sehr groß sein: 

  • Lehrkonzepte (Inverted Classroom, Peer Instruction, Constructive Alignment uvm.)
  • Videos (Planung, Aufnahme, Schnitt, Veröffentlichung im Videostudio des ZHL, mit H5P, Davinci Resolve, ...)
  • Lernzielkontrollen (Quiz, interaktive Videos, Tests wie H5P, Moodle Tests, mentimeter, PINGO, ... )
  • Zusammenarbeit (Gestaltung von Onlineplattformen zur Zusammenarbeit wie mural, miro, perusall, ...)
  • Lernmaterial (schneller Zugriff für alle Studierenden auf Lernmaterial z.B. in E-Learning, ...)
  • Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) für die Gestaltung von digitalen Materialien


Die Studierenden erwerben in der Ausbildung Kenntnisse zum Einsatz von digitalen Ressourcen in der Lehre. Sie haben einen Überblick über Lehr-Lernformate sowie Einsatzmöglichkeiten verschiedener Methoden im Zusammenspiel mit digitalen Medien und Technologien. Sie kennen die jeweiligen Vor- und Nachteile und können die wichtigsten Technologien und Medien verwenden. Sie sind in der Lage, interessierte Lehrende darin zu beraten, passende Medien, Technologien, Methoden und Formate für die jeweilige Lehrveranstaltung auszuwählen. Bei der Vorbereitung und Durchführung der Lehrveranstaltungen unterstützen die E-TutorInnen die Lehrenden. Im Umgang mit urheberrechtlichen Fragestellungen sind die E-TutorInnenen sensibilisiert. Seit 2023 bilden wir auch im Einsatz von KI für die o.g. Zwecke aus.

Der Fokus liegt vorrangig auf die Unterstützung von Lehrenden im Hintergrund, die Unterstützung von synchroner Lehre ist aber auch möglich.



Die Kompetenzen der E-Tutorinnen nach der Ausbildung in Stichworten: 

  • Beratung bei der Auswahl und Gestaltung von digitalen Lehr-Lernprozessen
  • Mitgestaltung und Erweiterung von Lehrveranstaltungen mit digitalen Elementen auf Grundlage aktueller hochschuldidaktischer Erkenntnisse
  • Produktion von Lehrvideos (auch Screencasts, Studioaufnahmen, Videoschnitt, Experimentelles) und deren Einbindung in moodle (z.b. via Panopto oder interaktives H5P-Element) [optional]
  • Beratung bei urheberrechtlichen Fragestellungen
  • Erweiterung von Unterstützungsmöglichkeiten im Lehrprozess


Tag 1, 8.4.2024, 6 AE: Übersicht über Lehr-Lern-Settings mit digitalen Ressourcen
von 9:00 bis 15:00 Uhr


Tag 2, 11.4.2024, 4 AE: Unterstützung von Lehrenden mit digitalen Ressourcen

von 9:00 bis 13:00 Uhr

  • Didaktische Gestaltung von Lehrveranstaltungen mit digitalen Elementen 
  • Rollenklärung beim Beratungs- und Unterstützungsprozess als E-TutorIn
  • Fragen des Medien- und Urheberrechts (durch externe Referentin Derya Aksoy)
  • In die Ausbildung werden die Selbstlernkurse zu Online-Lehre eingebunden
  • sowie Vertiefung der Themen durch asynchrones Lehr-Material (weitere 2 AE)


Optionales Modul: Am 12.4.2024, 4 AE: Fokusgruppe "Video"
von 9:00 bis 13:00 Uhr findet die Fokusgruppe statt, die sich mit

beschäftigt. 


Optionales Modul: Am 19.4.2024, 4 AE: Fokusgruppe "Quizze"
Von 9:00 bis 13:00 findet die Fokusgruppe statt, die sich mit

  • Zielsetzung (als individuelle Lernstandsfeedbackmöglichkeit)
  • Ausprägungsformen von Quizzen sowie
  • technischen Umsetzung mit diversen Apps (moodle, kahoot, PINGO)

beschäftigt.


Optionales Modul: Am 26.4.2024, 4 AE: Fokusgruppe "KI"

von 9:00 bis 13:00 findet die optionale Fokusgruppe zum Thema "Künstliche Intelligenz in der Lehre" statt. 

Inhaltlich beschäftigen wir uns mit den Möglichkeiten von KI (z.B. ChatGPT) in der Lehre. Hier fokussieren wir uns auf die Gestaltung von 

  • Videos,
  • Quizfragen und Lernzielkontrollen, sowie
  • zur Unterstützung von Studierenden im Lernprozess.
  • Ebenfalls besprechen wir die Risiken und Grenzen 

Wir bitten um separate Anmeldung hier: https://profilehreplus.de/seminare/kuenstliche-intelligenz-in-der-lehre-fuer-e-und-xr-tutorinnen-sow...


Verpflichtender, letzter Teil: Am 5.07.2024 findet ein Abschlusstreffen statt:

wir treffen uns 09:00-11:30 und behandeln diese Themen:

  • Diskussion auftretender Herausforderungen 
  • Reflexion der laufenden Projekte / der Tätigkeit als E-Tutor:in
  • Evaluation der Aktivitäten als E-Tutor:in und des Ausbildungsprogramms „Ausbildung E-TutorIn“
  • Anfertigen eines Reflexionsberichts


Im Mai/Juni 2024 finden kleine Einzelbesprechungen des jeweiligen E-Tutor:innen-Projekts statt.


Selbstlernmaterialien:

Während der Ausbildung können die E-TutorInnen an Selbstlernkursen arbeiten. Hierfür kann eine weitere, zusätzliche Anrechnung von Arbeitszeit/Arbeitseinheiten (AE) erfolgen. Diese Selbstlernkurse liegen vor:

 


Spezifizierung der Zielgruppe: Dieser Kurs ist nur für Studierende der Universität Bayreuth eingerichtet. Bitte kontaktieren Sie im Zweifel das ZHL (zhl@uni-bayreuth.de). 

Englischsprachige Studierende können teilnehmen, wenn Sie Deutsch gut verstehen können. Unterstützend richten wir bei Bedarf einen englischen Untertitel ein, der das Gesprochene des Dozenten (ggf. fehlerhaft) simultan übersetzt. Wortbeiträge, Diskussionen und Rückfragen können jederzeit auf Englisch gestellt werden. Die Lehr- und Lernmaterialien sind jedoch alle auf Deutsch. Bisherige internationale Studierenden haben ausreichend gut teilnehmen können.



Learning Outcomes: 

Die Teilnehmenden arbeiten im Rahmen des Seminars an folgenden Kompetenzen:  

  • Beratung bei der Auswahl und Gestaltung von digitalen Lehr-Lernprozessen
  • Mitgestaltung und Erweiterung von Lehrveranstaltungen mit digitalen Elementen auf Grundlage aktueller hochschuldidaktischer Erkenntnisse
  • Produktion von Lehrvideos (auch Screencasts, Studioaufnahmen, Videoschnitt, Experimentelles) und deren Einbindung in moodle (z.b. via Panopto oder interaktives H5P-Element) [optional]
  • Beratung bei urheberrechtlichen Fragestellungen
  • zielorientierter Einsatz von KI für die Lehre
  • Unterstützungsmöglichkeiten im Lehrprozess


Organisatorischer Hinweis: 

Alle Lehrstühle der Univ. Bayreuth können ihre studentischen Tutor*innen für die Ausbildung entsenden, *auch* wenn die Hilfskraftstelle *nicht* durch das ZHL finanziert wird. Dafür sind ca. 10 Teilnehmendenplätze vorgesehen.



Referent Paul Dölle
Für Rückfragen steht Ihnen sehr gerne Paul Dölle vom ZHL zur Verfügung. Er ist wiss. Mitarbeiter des Zentrums für Hochschullehre (ZHL). Er interessiert sich seit 2014 für digitale Lehr-Lern-Ressourcen und führt Seminare zur Thematik "Digitales" und viele Themen der Hochschuldidaktik durch. Wichtigste Themen seines Portfolios sind der Flipped Classroom, Aktivierung Studierender mit analogen und digitalen Mitteln, Moderation von Klein- und Großgruppen, die Ausbildung von Tutor:innen und E-Tutor:innen. Er ist Teil der Monitoring Gruppe des Projekts "Qualität in der digital gestützten Lehre steigern". Seit 2023 gibt er Seminare zur Nutzung von KI in der Lehre. Das Seminarprogramm des ZHL wird von ihm organisiert. Die Arbeit mit Studierenden und im Team mit den Lehrstühlen macht ihm immer wieder große Freude, da diese mit so großem Interesse die vielen verschiedenen Methoden und Formatmöglichkeiten wahrnehmen.
Mehr über Paul Dölle: https://www.zhl.uni-bayreuth.de/de/ueberuns/paul-doelle/index.php


Dieser Kurs ist nur für Studierende der Universität Bayreuth eingerichtet. Bitte kontaktieren Sie im Zweifel das ZHL (zhl@uni-bayreuth.de).

Universität: Universität Bayreuth
Seminarleitung: Paul Dölle
Seminar ID: ZHL SS24 02ETUT ETutorinnen
Ort:
ZHL der Universität Bayreuth
Nürnbergerstr. 38, Bayreuth
Dieses Meeting findet als hybrid-synchrones Seminar statt. Die Präsenzteilnahme wird dringend empfohlen, weil durch den Face-to-Face-Austausch und die Gespräche in Kaffeepausen eine andere Qualität des Kennenlernens ermöglicht wird. Eine Teilnahme per ZOOM ist möglich. Eine Benutzung von Laptops/Tablets ist vorgesehen, daher bitten wir Sie ein entsprechendes Gerät mitzubringen.
Auf Google Maps anzeigen
barrierefreier Zugang
Termine: 08.04.2024 , 09:00 - 15:00 Uhr
11.04.2024 , 09:00 - 13:00 Uhr
12.04.2024 , 09:00 - 13:00 Uhr
26.04.2024 , 09:00 - 13:00 Uhr
05.07.2024 , 09:00 - 11:30 Uhr
Kosten:

Es fallen folgende Teilnahmegebühren an:

  • Anmeldung nur für studentische Hilfskräfte/Tutor*innen an der Universität Bayreuth, 0 €
  • Lehrende an bayerischen Hochschulen, 780 €
  • Externe, an keiner bayerischen Hochschule beschäftigt sind., 780 €

Verfügbare Plätze: 20 Plätze, davon 20 frei
Stufe: Grund- und Aufbaustufe
Anrechenbare Stunden: Bereich A mit 11 Arbeitseinheiten
Bereich B mit 8 Arbeitseinheiten
Bereich D mit 11 Arbeitseinheiten
Für Kalender exportieren Auf Merkliste setzen Fragen an den Veranstalter Anmeldung nach Login
Meine Merkliste

Sie haben noch keine Seminare auf der Merkliste.

Um Seminare buchen zu können müssen Sie sich zuerst einloggen (siehe oben) oder neu registrieren.

Jetzt registrieren

Seminare als RSS-Feed abonnieren