Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Hochschullehre - Basismodul

Eine umwelt- und sozialgerechte Entwicklung ist lokal wie global geboten! Um die Studierenden als zukünftige EntscheidungsträgerInnen und MuliplikatorInnen zu sensibilisieren und zu befähigen, eine nachhaltige Entwicklung mit zu gestalten, ist eine Implementierung in der Hochschullehre notwendig. Dies gilt einmal mehr für die Ausbildung zukünftiger Lehrkräfte, da im neuen bayerischen LehrplanPlus das fächer- und schulartübergreifende Ziel "Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)" verankert ist. Zudem fordert der Nationale Aktionsplan BNE eine Implementierung in alle Bildungsbereiche bis 2030 (eine explizite Anforderung und damit Profilbildungschance auch für alle Hochschuldozierenden).  


Im Basismodul werden wir auf Basis der Konzepte der nachhaltigen Entwicklung und der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) die Teilnehmenden darin unterstützen Bildungsprozesse im Rahmen einer BNE zu gestalten und BNE in Ihre Lehre zu integrieren. Wir möchten die Teilnehmenden für die Herausforderungen der globalen Umwelt- und Sozialgerechtigkeit sensibilisieren. Zur Betrachtung der eigenen Position im Rahmen einer gesellschaftlichen Transformation hin zu einer verstärkten Nachhaltigkeit reflektieren wir gemeinsam individuelle Werte und Einstellungen als Basis einer BNE. Basierend auf Konzepten der nachhaltigen Entwicklung (NE) und der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) vermitteln wir konzeptionelle Grundlagen. Gleichzeitig erarbeiten die TN in der Fortbildung Umsetzungsmöglichkeiten und Kriterien einer Bildung für nachhaltige Entwicklung für die eigene Hochschullehre. Dabei bekommen sie als Lehrende*r Unterstützung, um Bildungsprozesse im Rahmen einer BNE zu gestalten und BNE stärker in ihre Lehre zu integrieren.  


Eingesetzte Methoden:

  • Vortrag mit Interaktion
  • Lehrgespräch
  • Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit
  • Vernissage/Bildergalerie
  • Poster-Ausstellung
  • Planspiel, Wertediskussion, Mystery, …


Aufbauend auf diesem Kurs wird ein eintägiges BNE-Aufbaumodul (in ProfiLehrePlus) angeboten, zu dem alle Teilnehmenden am Basismodul herzlich eingeladen sind sich anzumelden.


Zudem kann ein individuelles Coaching (in PLP anrechenbar) organisiert werden, um unter Umständen gemeinsam mit weiteren Teilnehmenden BNE in der eigenen Lehre und im eigenen Wirken Aspekte einer (B)NE zu integrieren. Als verbindendes und vertiefendes Element unterstützt das Coaching die Teilnehmenden darin, BNE-Bildungsprozesse zu gestalten und zu reflektieren.
Weitere Informationen zum BNE-Coaching unter: https://www.ku.de/fileadmin/150305/Master_BNE/Fortbildungen/FOLE_BNE/CoachingAngebot_Allgemein.pdf


Fachlich begleitet und finanziell unterstützt wird das Seminar im Rahmen des Projekts "„Fortbildung von Hochschuldozierenden und Seminarlehrkräften der Lehrerbildung in BNE in Bayern“ durch das Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus sowie dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. https://www.umweltbildung.bayern.de/projekte/hochschulen/fortbildung.htm


Inhaltliche Stichpunkte: 

  • (Bildung für) nachhaltige Entwicklung
  • Methoden einer BNE
  • BNE am Lernort Hochschule und Schule (whole-institution-approach)

Lernziele des Seminars: 

Die Teilnehmenden arbeiten im Rahmen des Seminars an folgenden Kompetenzen: 

  • Die Teilnehmenden können das Konzept der Nachhaltigkeit und einer Bildung für nachhaltige Entwicklung in Grundzügen darstellen.
  • Die Teilnehmenden können Themen und Anknüpfungspunkte einer Bildung für nachhaltige Entwicklung aufzählen.
  • Die Teilnehmenden können Umwelterziehung von BNE unterscheiden.
  • Die Teilnehmenden können Bildungsprozesse orientiert an BNE entwickeln.
  • Die Teilnehmenden können Lehre hinsichtlich BNE-Kriterien analysieren und reflektieren.

Spezifizierung der Zielgruppe: 

Alle Universitäts- und Fachhochschuldozierenden, insbesondere in der Lehramtsausbildung


Wichtige Informationen zum BNE-Basismodul:

Bildung für nachhaltige Entwicklung als interdisziplinär relevantes, vernetzendes, zukunftsweisendes Element in der Hochschullehre erkennen können, steht im Fokus des BNE-Basismoduls.

Die Teilnehmenden bearbeiten nach dem Basismodul digital eine kleine, schriftliche Aufgabe.


Zusatzangebote:
Zudem wird ein BNE-Aufbaumodul und BNE-Coaching angeboten.

Tragen Sie sich, wenn der Kurs ausgebucht sein sollte, bitte in die Warteliste ein, damit wir die Nachfrage abschätzen können und entsprechend weitere Angebote organisieren können.



Universität: Universität Bayreuth
Seminarleitung: Christoph Koch, Marie Döpke
Seminar ID: FBZHL UBT SS19 33Sa BNE
Ort: FBZHL der Universität Bayreuth
Nürnbergerstr. 38, Bayreuth
Außenstelle der Universität Bayreuth, Büro Center Bayreuth Süd, ehemals Zapf Haus 4, Raum 4.2.12-13 Anreisebeschreibung: http://fbzhl.uni-bayreuth.de
Auf Google Maps anzeigen barrierefreier Zugang
Termine: 25.07.2019 , 09:00 - 17:00 Uhr
Kosten:

Es fallen folgende Teilnahmegebühren an:

  • Für Teilnehmende mit einer Vollzeitstelle (75% bis 100% Arbeitszeit), 40 €
  • Für Teilnehmende mit einer Teilzeitstelle (bis einschl. 74,9% Arbeitszeit), 24 €

Verfügbare Plätze: 12 Plätze, davon 5 frei
Stufe: Grund- und Aufbaustufe
Anrechenbare Stunden: Bereich A mit 8 Arbeitseinheiten
Bereich D mit 2 Arbeitseinheiten
Für Kalender exportieren Auf Merkliste setzen Fragen an den Veranstalter Anmeldung nach Login
Meine Merkliste

Sie haben noch keine Seminare auf der Merkliste.

Um Seminare buchen zu können müssen Sie sich zuerst einloggen (siehe oben) oder neu registrieren.

Jetzt registrieren

Seminare als RSS-Feed abonnieren

Feedback