Blended-Learning-Seminare

Die Weiterentwicklung des Programmangebots von ProfiLehrePlus und dem Didaktikzentrum des BayZiel geschieht durch die kooperative Entwicklung von Blended-Learning-Seminaren. Diese Seminare sollen allen interessierten Hochschuldidaktikerinnen und -didaktikern zur Nutzung und Weiterentwicklung zur Verfügung stehen.

Besonderheiten der Seminare

Die Entwicklung von Blended-Learning-Seminaren ist durch mehrere Besonderheiten gekennzeichnet:

  • Die Blended-Learning-Seminare werden in einem Peer-Review-Verfahren entwickelt. Kooperationspartner agieren als Critical Friends bei der Entwicklung der Seminare.
  • Die Seminare werden von allen Verbundpartnern bayernweit im Rahmen ihrer Fortbildungen zur Hochschuldidaktik eingesetzt.
  • Die Seminare (Handreichungen, Präsentationen und Online-Lehrmodule) werden bei der Virtuellen Hochschule Bayern als Open Educational Resources veröffentlicht.
  • Alle Blended-Learning-Seminare werden zweisprachig (englisch und deutsch) veröffentlicht.
  • Alle Seminare werden barrierefrei gestaltet.
  • Alle Blended-Learning-Seminare sollen didaktische Konzepte umsetzen, die in vorbildhafter Weise aufzeigen, wie digital gestützte Lehre gestaltet werden kann.

Die Blended-Learning-Seminare werden in den nächsten Semestern Stück um Stück das hochschuldidaktische Angebot erweitern.

Unsere bereits veröffentlichten BLS sind:

Titel   Bereich  Umfang AE
Aktivierende Methoden für die digital gestützte Lehre A 15
Bewerten und Benoten studentischer Leistungen C   8
Einführung in das formative Assessment C   5
Feedback in der Hochschullehre geben und nehmen B & D 12
Grundlagen der Lehrveranstaltungsplanung A 12
Grundlagen der Rhetorik für Lehrende B 12
Interkulturelle Kommunikation in der Hochschullehre B   8
Medien-didaktischer Einsatz von Moodle für zeitgemäße Lehre A & B 12
Service Learning in der Hochschullehre – Wie gehe ich es an? A 15
Soziale Präsenz und Ablenkung in der digitalen Lehre D   8 (bis max. 15 AE erweiterbar)
Teaching Philosophy D 10 AE

 

 

 

 

 

 


Wie kann ich diese Seminare nutzen?

Hochschuldidaktiker:innen sowie Trainer:innen können

  • die entwickelten Seminare frei in der eigenen hochschuldidaktischen Lehre nutzen
  • die Seminare einer offenen – und bitte kollegialen – Kritik unterziehen
  • die Seminarmaterialien und Handbücher für ihre eigenen Zwecke weiterentwickeln

Wir bitten um die Beachtung der Lizenzbedingungen.

 

Feedback